Der Ticket-Vorverkauf hat begonnen!

Ticket pre-sale has begun!

NOZOMI SATOMI

a life in my bag


Sonntag, 13. November 2016 | 12.00 Uhr | KulturForum in der Stadtgalerie


Länge: ca. 60 Minuten | Deutsche Erstaufführung


von und mit NOZOMI SATOMI

Zehn Jahre ist es her, seit die japanische Ausnahmekünstlerin Nozomi Satomi beim 5. Thespis-Festival in einer großen Papiertüte verschwand. Jetzt ist sie wieder da – und ihre Tüte ebenfalls. Über ihre neue Performance sagt sie selbst:

“Mein Körper ist bedeckt von meiner Haut. Aus meiner Haut kann ich nicht raus. Meine Haut beschützt mich und trennt mich von den anderen Menschen. Die Farbe meiner Haut ist gelb wie Butter, sagt man. Aber wer sagt das? Sie ist genauso wenig gelb, wie weiße Haut nicht weiß oder schwarze Haut nicht schwarz ist. Alles, was ich habe, ist eine Tüte. Sie ist gelb, blau oder braun, manchmal ist sie weiß. Die Tüte ist wie mein Körper, aber sie beschützt mich nicht. Ich kann meine Tüte zerstören und den anderen Menschen begegnen, kein Problem. Überhaupt kein Problem…“

Seit vielen Jahren zählt Nozomi Satomi zu den außergewöhnlichsten Begabungen in der japanischen Theaterlandschaft. Aus dem Studium der Pantomime und des traditionellen japanischen No- und Kyogen-Theaters hat sie in zahlreichen Performances mittlerweile einen ganz eigenen Stil en­wickelt, der ohne Sprache auskommt und sich der ungewöhnlichsten Requisiten bedient. Für ihre Performance „WHO AM I?“ erhielt sie 2006 den ersten Preis der Jury beim 5. Thespis-Festival.


Nozomi Satomi  Regie

Joji Takahashi  Musikalische Begleitung

Axel Nickolaus  Foto



Japan

Comments are closed.