PREISE DER FESTIVALJURY: 1. George Mann: ODYSSEE & Ibrahim Miari: DAZWISCHEN (ex aequo) / 2. Narine Grigoryan: MEINE FAMILIE IST IN MEINEM KOFFER / 3. Corin Rhys Jones: 300 TO 1 /// Extrapreis: Mai Rojas: DIE LEGENDE VOM FAUN / DIE REISE /// Sonderpreis: Asnat Zibil: EXODUS AUS ÄGYPTEN /// PREISE DER FESTIVAL-ORGANISATOREN: Chris Davis: ONE-MAN APOCALYPSE / Yokko: BUTOH MEDEA

PRIZES OF THE INTERNATIONAL FESTIVAL JURY: 1. George Mann: ODYSSEY & Ibrahim Miari: IN BETWEEN (ex aequo) / 2. Narine Grigoryan: MY FAMILY IS IN MY SUITCASE / 3. Corin Rhys Jones: 300 TO 1 /// Extra Prize: Mai Rojas: LEGEND OF THE FAUN / THE VOYAGE /// Special Prize: Asnat Zibil: EXODUs FROM EGYPT /// PRIZES OF THE FESTIVAL ORGANIZERS: Chris Davis: ONE-MAN APOCALYPSE / Yokko: BUTOH MEDEA

IBRAHIM MIARI

dazwischen


Freitag, 16. November 2018|20.00 Uhr|Pumpe


Sprache: Englisch |Länge: ca. 60 Minuten


von und mit IBRAHIM MIARI

Ibrahim Miaris semi-autobiografisches Solo IN BETWEEN beleuchtet äußerst unterhaltsam die Widersprüche und Komplikationen einer palästinensisch-israelischen Identität. Miari, Sohn eines muslimischen Palästinensers und einer jüdischen Israelin, steht genau zwischen zwei scheinbar unvereinbaren Kulturen. Während einer Befragung durch Sicherheitsleute auf einem israelischen Flughafen erinnert er sich an seine Kindheit in Acco, an seine israelischen und palästinensischen Großmütter und an den Krieg. Und als ob das alles nicht schon kompliziert genug wäre, steht obendrein noch seine Heirat mit einer amerikanischen Jüdin bevor …

Ibrahim Miaris theatralische Tour de force ist von brennender Aktualität. Es zeigt den Menschen, der an Konflikten zu zerbrechen droht, für die er keine Verantwortung trägt.


Elena Araoz Regie  (basierend auf der Workshop-Inszenierung von Christine Hamel)
Ben Schwedener Musik
David Gram Dramaturgie
Andrew Brilliant/Brilliantpicturesinc. Foto


Mit freundlicher Unterstützung des U.S. Consulate General Hamburg

USA

Comments are closed.